19. September 2016

Praxisfall: Dienstunfähigkeitsversicherung für Lehrer

Das Thema Dienstunfähigkeitsversicherung für Lehrer haben wir an einigen Stellen auf diesen Seiten bereits umfangreich besprochen. Wie fast jede Arbeitskraftsicherung wird auch diese oftmals in ihrer Bedeutung unterschätzt. Erst ab Verbeamtung auf Lebenszeit und 5 Jahren insgesamt im Beamtenverhältnis besteht ein echter Anspruch auf Leistungen des Dienstherrn. Diese allerdings stellt lediglich eine Basisabsicherung dar. Aus …

Weiterlesen …
18. Dezember 2014

Referendariat und Private Krankenversicherung

Die einen kümmern sich früher, die anderen kurz vor knapp: wenn nach erfolgreichem Lehramtsstudium ein Referendariatsplatz gefunden wurde, steht die Wahl einer Privaten Krankenversicherung (PKV) an. Zwar kann man auch als Referendar in der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) bleiben – da hier aber keine speziellen Beihilferestkostentarife (die so sperrig klingen, weil der Dienstherr einen Anteil der …

Weiterlesen …
1. Dezember 2014

Pensionen unter Druck – Ausreden statt Eigenvorsorge?

Wenn der Staat einmal eine Steuer oder Abgabe einführt, dann ist ihr späteres Wegfallen eher unwahrscheinlich. Aktuell lässt sich das an der Debatte zur Zukunft des “Soli” ablesen, der einst zur Wiedervereinigung eingeführt wurde, um im Osten blühende Landschaften aufzubauen. Der Vorsitzende des niedersächsischen Beamtenbunds lässt in dieser Debatte die Katze aus dem Sack und …

Weiterlesen …
22. September 2014

Mit Anwartschaft wäre das nicht passiert…

Wer kurz vor dem Referendariat steht, hat oft viel zu tun: letzte Examensprüfungen und damit verbundene Bürokratie, vielleicht ein Umzug oder die Anschaffung eines Autos – je nachdem, wo man einen Referendariatsplatz ergattern konnte. Zwischendrin dann die amtsärztliche Einstellungsuntersuchung. In unserem aktuellen Beispiel aus der Praxis kommt ein 25jähriger, bis dato kerngesunder, angehender Oberschullehrer aus …

Weiterlesen …
12