15. Mai 2017

Vermögenswirksame Leistung für Referendare und Lehrer – 2.0

Vor einiger Zeit hatten wir hier darüber geschrieben, warum ein Bausparvertrag eigentlich ein – Achtung, Meinung! – relativ sinnloses Ansparprodukt ist, sich aber dennoch für den Bezug der 6,65 EUR Vermögenswirksame Leistung (VL) ab Beginn des Referendariats sehr gut eignet. Die Quadratur des Kreises, sozusagen.

Inzwischen aber darf der Kreis rund bleiben. Denn seit kurzem gibt es eine Anlagelösung im Fondsdepot, die keinen (nennenswerten) zusätzlichen Eigenbeitrag fordert und mit 7,00 EUR mtl. (auf den nächsten Eurobetrag gerundet werden muss schon) bespart werden kann. Natürlich stellt sich hier die Frage, ob die Ansparung wirklich langfristig erfolgt. Aber immerhin kann sie das! Während Bausparkassen laut höchstrichterlicher Rechtsprechung inzwischen einige Zeit nach Zuteilungsreife den Vertrag kündigen können, kann das VL-Fondsdepot prinzipiell über die ganze Dienstzeit einfach mitlaufen. Einfach, langfristig lukrativ und ohne Stress.

Und es gibt noch einen Zusatznutzen: der Bausparvertrag hat ziemlich genau einen Zweck und in der Regel ein festes Ende. Im VL-Fondsdepot können ohne Mehrkosten diverse weitere Unterdepots eröffnet und für andere Sparzwecke genutzt werden. Auch mit eher konservativen Strategien. Und das ist in Zeiten des Nullzinses und dem Fehlen lukrativer Sparlösungen für den Zeithorizont drei bis zehn Jahre bei Banken und Versicherungen eine gute Nachricht.

Autor:
Tags:
Feedback

Sie haben Fragen oder Anregungen zu diesem Beitrag oder möchten gerne mit mir ins Gespräch kommen? Ich freue mich auf Ihre Nachricht, über dieses Formular oder über unsere Kontaktseite.

« Zurück