Alle Beiträge

Kommt jetzt die “Carbon Bubble”?

Was an Finanzmärkten am meisten gefürchtet ist, sind die sogenannten Blasen. Die Pleite der Investmentbank Lehman Bros. 2008 zum Beispiel wird auf eine Immobilienblase zurückgeführt. Von einer Blase spricht man dann, wenn ein Markt heiß gelaufen ist und die Bewertung an der Börse völlig oberhalb realistischer Erwartungen liegt. Die Wochenzeitung die Zeit hat in ihrer Ausgabe vom 13.02.2014 einen neuen…

Mehr lesen

Der globale Fleischkonsum und seine Folgen

Der globale Fleischkonsum und seine Folgen – unser heutiger Gastartikel setzt sich mit der Entwicklung des Fleischverzehrs in den Industrienationen und den so genannten “emerging markets” auseinander. Die Entwicklungen unterscheiden sich. Anfang Januar 2014 wurde in Berlin der neue Fleischatlas vorgestellt. Schon im vergangenen Jahr beleuchteten darin Wissenschaftler der Heinrich-Böll-Stiftung und des BUND den weltweiten Fleischkonsum und seine Folgen. Nun…

Mehr lesen

Das Problem mit den Zinsen

Die Debatte über die Zinsentwicklung hat seit der jüngsten Leitzinssenkung der EZB noch einmal an Fahrt aufgenommen. Einmal mehr wird der Vorwurf laut, die niedrigen Zinsen enteigneten die deutschen Sparer, man stehe ingsesamt vor einer historisch einmaligen Lage und die Politik müsse eingreifen. Der nüchterne Blick auf einige Kennziffern dagegen zeigt: Zehnjährige Bundesanleihen rentieren derzeit mit 1,7%, während die Inflation…

Mehr lesen

Einkaufszettel vor Stimmzettel?

Wer in diesen Tagen die Nachrichten über nur zäh in Gang kommende Gespräche der Parteien über eine Regierungsbildung verfolgt, mag sich wundern: bewegen sich nicht – zumindest alle aktuell im Bundestag vertretenen –  Parteien in einem letztlich recht engen Konsensfeld? Der Gedanke an sich drängt sich auf: da die Parteien sich irgendwie in der Mitte getroffen haben und der “Öko”…

Mehr lesen

Nachhaltige Geldanlage? Natürlich geht das!

Die gute Nachricht gleich zu Anfang: Es geht! Jeder kann heutzutage sein Geld so anlegen, dass eine ansprechende Rendite erzielt und zugleich ökologische und sozial-ethische Aspekte umfassend berücksichtigt werden. Fest steht inzwischen, dass nachhaltige Geldanlagen mindestens die gleiche Rendite erwirtschaften wie konventionelle. Einige Studien legen zudem nahe, dass sie sich sogar etwas besser rentieren bzw. ein leicht geringeres Risiko aufweisen.…

Mehr lesen

Nachhaltigkeit im 1%-Dilemma?

In Deutschland werden 27 Millionen Schweine als Nutztiere gehalten. 5,18 Millionen davon allein in der Region Weser-Ems. 1 Prozent aller in Deutschland gehaltenen Schweine leben in ökologischer Landwirtschaft. Nicht viel anders sieht es bei der Geldanlage aus. Der Anteil von nachhaltigen Publikumsfonds, Mandaten und sonstigen Finanzprodukten am vergleichbaren Gesamtanlagevolumen wird in Deutschland vom Forum Nachhaltige Geldanlagen auf 1,2 Prozent beziffert.…

Mehr lesen